Politik

Jahrestage

Bald jährt sich die Gründung der Kommunistischen Partei Chinas zum hundertsten Male.

Zufall, dass die Videokonferenz zwischen unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem Chinesischen Ministerpräsidenten dieser Tage stattfand –

in der einmal mehr deutlich wurde, dass China mit aller Macht nach Alleinherrschaft drängt –

unter einer verbrecherischen Clique, die Menschenrechte missachtet und verlangt, dass man seine „Kern-Interessen“ wahrt. Die reichen von der Unterdrückung der Uiguren nach  Hong-Kong, über Taiwan bis ins Südchinesische Meer. Und bestehen aus Kontroll- und Besitzansprüchen.

 

*

 

Es jährt sich in diesen Tagen auch die Geburt der „Internationale“ – Auf zum letzten Gefecht!

Eugèn Pottier dichtete sie, erst 1888 schrieb Pierre Degeyter die zündende Melodie dazu:

„Steht auf, Verdammte dieser Erde!

Das ist das letzte Gefecht! . . . . Die Internationale wird zum menschlichen Geschlecht!“

Die „Internationale“ wird auch zum Geburtstag der KP Rot-Chinas gesungen –

in Verkennung, dass die Diktatur des Proletariats zu Unterdrückung, Bevormundung und Armut der Menschen, schlimmer noch: zu staatlich organisierter Folter und vielfachem Mord führte, in der UdsSR, in der DDR, jetzt in Nord-Korea und Rot-China.

Im Freien Westen sollten wir rufen:

Auf zum letzten Gefecht! Der Chinesische Drache ist dabei, uns zu verschlingen.

Seinen Feueratem spüren wir schon!

 

  

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

  

  

 

  

  

 

 

 

nbsp]

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Axel Glöggler

https://twitter.com/DrAxelGloeggler

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 4.